Skip to main content

Objektiv reinigen – Bis es glänzt

Damit Sie auch langfristig Freude an Ihrem Objektiv haben, ist neben der richtigen Aufbewahrung, zum Beispiel durch eine Objektivtasche auch das Objektiv reinigen elementar wichtig. Das Objektiv innen reinigen ist enorm wichtig, damit Sie auch langfristig von der hohen Qualität profitieren können. Wie man ein Objektiv reinigen sollte, ob das Objektiv reinigen mit Alkohol sinnvoll ist oder ob ein einfaches Brillenputztuch es auch tut, wir klären es in unserem Objektiv reinigen Ratgeber. Eine Sache können wir Ihnen aber schon jetzt versprechen. Sie werden nachher einen besseren Durchblick als vorher haben!

Objektiv reinigenWenn Sie nach einem langen Arbeitstag von Ihrem Shooting nach Hause kommen, werden Sie feststellen, dass gerade bei Outdoorshootings die Kamera und auch das Objektiv in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im schlimmsten Fall ist das Objektiv total verstaubt und wenn Sie auch noch Fotos an Stränden machen, können sich auch die feinen Sandkörner im Objektiv befinden. Denn Staub und Sand sind so feine Partikel, welche sich hier wunderbar wohlfühlen. Leider hilft hier auch die beste Objektivtasche nichts, da das Objektiv bei der Nutzung verunreinigt wird. Sie sind also gezwungen, das Objektiv zu reinigen. Würden Sie nicht das Objektiv reinigen, kann es dazu kommen, dass das Objektiv kaputt geht und aus unseren eigenen Erfahrungen wissen wir, dass dies schneller passiert, als es einem lieb ist.

Durch eine richtige Objektiv Reinigung werden Sie mit diesen Problemen keine Sorgen mehr haben. Wichtig ist eine kontinuierliche Reinigung. Wir werden Ihnen detailliert beschreiben, wie Sie das Objektiv reinigen müssen, welche Mittel Sie dazu einsetzen dürfen und welche Sie besser nicht verwenden. Sie werden dadurch mit Sicherheit lange Spaß an Ihrem Objektiv haben, da sind wir uns sicher.

Verhindern Sie den Grauschleier

Objektivreinigung wegen Staubpartikel auf LinseDie Bildqualität kann erheblich beeinträchtigt werden, wenn durch Dreck das Licht gebrochen wird. Dies passiert vor allem durch feine Staubpartikel oder auch ganz einfach, durch die Fingerabdrücke von Ihnen als Nutzer. Leider fällt das auf den ersten Blick gar nicht auf. Sie werden es aber spätestens dann merken, wenn Sie Ihre Fotos bearbeiten möchten. Sie werden nämlich einen sogenannten Grauschleier erkennen, der sich auf den Fotos widerspiegelt. Wir empfehlen Ihnen daher, dass Sie nach jedem Fototermin oder nach jedem Shooting einmal das Objektiv reinigen. Es ist auch gar nicht so schwer, nach wenigen Minuten sieht das Objektiv wieder aus wie neu und Sie können gewohnt weiter Ihre Fotos in der entsprechenden Qualität schießen.

Beachten Sie jedoch!

Fingerabdruck auf dem ObjektivWenn sich lediglich ein kleiner Fingerabdruck auf dem Objektiv befindet oder vielleicht zwei, drei kleinere Staubkörner, dann müssen Sie keine große Objektiv Reinigung vollziehen. Das ist nicht notwendig. In solchen Fällen empfehlen wir Ihnen ein Brillenputztuch zu verwenden und einmal über das Objektiv zu gehen. Das reicht in den meisten Fällen schon aus. Wenn Sie kein Brillenträger sind und kein Brillenputztuch zum Objektiv reinigen besitzen, können Sie gerne auch ein beliebiges Mikrofasertuch verwenden. Diese gibt es schon günstig im Supermarkt zu kaufen.

Eine richtige Objektivreinigung ist unserer Meinung nach erst dann sinnvoll, wenn sich auf der Linse des Objektivs schon ein kleiner Fettfilm gebildet hat. Dieser ist nicht einfach zu entfernen und Sie müssen hier wirklich „Hand anlegen“. Es ist unserer Meinung nach auch nicht sinnvoll, häufig eine aggressive Objektiv Reinigung durchzuführen. Ganz einfach deshalb, weil die Mittel das Objektiv angreifen können und das Objektiv dadurch einen Schaden bekommen kann. Das möchten wir natürlich unbedingt vermeiden und raten Ihnen strikt davon ab. Gehen Sie beim Objektiv reinigen behutsam vor, schließlich sind die eingebauten Teile im Objektiv sehr sensibel und die Technik dahinter will geschont werden.

Doch wie reinigt man nun ein Objektiv richtig?

Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben einige Methoden selbst an unseren Objektiven ausprobiert, sodass wir Ihnen deutlich sagen können, wie auch Sie Ihr Objektiv reinigen können, sodass Sie beim fotografieren nie wieder eingeschränkt sind. Daher haben wir für Sie eine kleine Anleitung entworfen, in der wir Ihnen Schritt für Schritt das richtige Objektiv reinigen erläutern.

Die Anleitung für das richtige Objektiv reinigen

Zunächst einmal müssen wir Ihnen sagen, dass es verschiedene Methoden gibt, wie Sie Ihr Objektiv professionell reinigen können. Je nach dem, wie stark das Objektiv verschmutzt ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manche Mittel sind etwas aggressiver, sodass Sie hier bitte Vorsicht walten lassen. Wir gehen jedoch in unserem Objektiv reinigen Ratgeber explizit noch einmal in den jeweiligen Anleitungen darauf ein, sodass Sie keine Fehler machen können.

Viel Erfolg!

Objektiv reinigen mit dem Blasebalg – Schritt 1

Ja, man kann mit einem Blasebalg eine ganze Menge anstellen. So können Sie unter anderem auch Ihr Objektiv reinigen, indem Sie einen Blasebalg verwenden. Dabei sind jedoch einige Sachen zu beachten. Zunächst müssen Sie und das ist besonders wichtig, das Objektiv auf den Kopf stellen. So können Sie dann mit Hilfe des Blasebalgs die Staubpartikel und die Sandkörner vorsichtig wegpusten. Gehen Sie bei dieser Methode behutsam um, da Sie die verschiedenen Dreckpartikel schnell in das Innere des Objektivs pusten können. So richten Sie mehr Schaden an, als dass Sie das Objektiv reinigen.

Achten Sie beim Objektiv reinigen mit dem Blasebalg darauf, dass Sie von oben nach unten pusten. So kann an sich nicht viel schief gehen (Es kann nichts schief gehen, nur sicherheitshalber). Den Verschluss lassen Sie aufgeschraubt, da es immer wieder passieren kann, dass dort einzelne Partikel hineinfallen könnten. Das wäre mehr als schlecht und muss vermieden werden. Sollten Sie kein Blasebalg besitzen, müssen Sie sich nicht extra für das Objektiv reinigen einen kaufen. Sie können auch Ihre Lungenfunktion ausnutzen und kräftig pusten und so das Objektiv reinigen.

Modell Preis
1 Giottos GTAA1900 Super Rocket-air Blower Giottos GTAA1900 Super Rocket-air Blower

14,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Objektiv reinigen mit dem Cleaner Pumpspray – Schritt 2

Die etwas feuchtere Reinigung ist die Nassreinigung mit dem Cleaner Pumpspray. Nach dem Sie mit dem Blasebalg das Objektiv im groben gereinigt haben, geht es nun weiter. Zunächst einmal befeuchten Sie ein Mikrofasertuch mit dem Cleaner Pumpspray. So vermeiden Sie, dass Sie zuviel Flüssigkeit auf einmal auf das Objektiv geben. Es könnte nämlich passieren, dass die Flüssigkeit in das Objektivinnere läuft, wodurch das Objektiv wieder einen Schaden nehmen würde. Wenn Sie nicht gerade geübt in dieser Form des Objektiv reinigen sind, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall das Befeuchten vom Mikrofasertuch. Als Reiniger sollten Sie keine aggressiven Mittel, wie Alkoholika verwenden. Dies hat den Hintergrund, dass diese Mittel das Objektiv langfristig kaputt machen. Allgemein empfehlen wir diese weiterführende Reinigung nur dann, wenn sich auf dem Objektiv wirklich hartnäckige Flecken befinden und eine einfache, grobe Säuberung sinnfrei wäre.

Objektiv reinigen mit einem Mikrofasertuch

Achtung! Verwenden Sie auch wirklich ein Mikrofasertuch. Maximal ein Wattestäbchen darf als Ersatz dienen.Bitte kein Toilettenpapier oder sogar Taschentücher verwenden.

Wir empfehlen Ihnen daher, vor dem Objektiv reinigen, sich erst einmal mit Mikrofasertüchern einzudecken. Diese sind gar nicht so teuer und sogar im Discounter um die Ecke erhältlich. Als Mittel für das Objektiv reinigen nehmen Sie bitte auch kein Brillenreiniger, diese haben den Nachteil, dass sie in den meisten Fällen auch wieder aggressiven Alkohol enthalten, welcher nicht für das Objektiv reinigen geeignet ist. Polieren Sie daher mit dem Mikrofasertuch oder mit dem Wattestäbchen die Linse vom Objektiv. Dies geht am besten, wenn Sie kreisende Bewegungen machen und in einer gewissen Gleichmäßigkeit. Mit Hilfe der Cleaner Flüssigkeit wird nun der Dreck entfernt. Eigentlich ganz einfach, Sie werden es selbst merken. Um so öfter Sie Ihr Objektiv reinigen, um so schneller werden Sie den Dreh raus haben!

Modell Preis
1 Hama Mikrofaser Reinigungstuch für Kameraobjektive Hama Mikrofaser Reinigungstuch für Kameraobjektive

7,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot

Objektiv reinigen mit dem Lenspen

Wenn Sie etwas vorsichtiger Ihr Objektiv reinigen wollen, können Sie dies mit Hilfe des Lenspen machen. Der Lenspen ist ein kleiner Reiniger, mit dem sich sehr gut Fingerabdrücke und anderer, leichter Schmutz entfernen lassen. Natürlich sei gesagt, dass Sie damit keinen großen Dreck entfernen können. Aber für eine gute und etwas gröbere Reinigung ist der Lenspen sehr zu empfehlen. Übrigens ist dieser kleine Stab sehr handlich, er passt quasi in jede Hosentasche und muss nur bei Bedarf gezückt werden. Sie werden sehen, ein wahrer Helfer im Bereich des Objektivreinigens. Auch die Funktionsweise ist schnell erklärt. Zunächst müssen Sie mit dem Lenspen die Staubpartikel und die Sandkörner vom Objektiv entfernen. Das ganze ist übrigens eine Trockenreinigung, sodass hier keinerlei Flüssigkeiten zum Einsatz kommen und das Objektiv ein wenig geschont wird.

Nach der gröberen Reinigung müssen Sie das Objektiv anhauchen. Seien Sie dabei bitte vorsichtig. Nach dem Anhauchen polieren Sie aus der Mitte heraus die Objektivoberfläche. Es kann sein, dass nach dem Sie das Objektiv gereinigt und poliert haben, sich immer noch Schmutz auf der Linse befindet. Das ist gar nicht so schlimm. Sie müssen hierbei einfach noch einmal den Vorgang wiederholen und so das Objektiv reinigen. Schon glänzt es wieder wie neu! Wir empfehlen Ihnen, diesen Vorgang so oft zu wiederholen, bis sich auch wirklich keine Schlieren mehr auf der Linse befinden. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Objektiv reinigen bei sehr starker Verschmutzung

Nun kann es passieren, vor allem dann, wenn Sie am Strand fotografiert haben, dass sich Salzwasser am Objektiv abgelagert hat. Nun ist besondere Vorsicht geboten. Salz ist sehr aggressiv und besteht aus kleinen Kristallen. Hier müssen Sie direkt handeln, sonst kann das Objektiv sehr schnell kaputt gehen. Tupfen Sie mit einem Mikrofasertuch das Objektiv vorsichtig ab. Bitte machen Sie diesen Vorgang sofort. Warten Sie daher nicht, bis Sie Zuhause sind. Wenn dieser Fall dennoch mal eingetreten ist und Sie sich schon Zuhause befinden, dann machen Sie diesen Vorgang sofort. So vermeiden Sie weitere Schäden. Gehen Sie beim Vorgang des Objektiv reinigen sehr behutsam um, damit dem Objektiv keinen Schaden zugefügt wird.

Fazit zum Objektiv reinigen

Abschließend lässt sich also sagen, dass das Objektiv reinigen eigentlich relativ simpel ist und immer mal wieder durchgeführt werden sollte. Utensilien wie das Cleaner Pumpspray oder das Mikrofasertuch gehören ab Sofort zu Ihrer Grundausstattung. So geht eine Reinigung wie von selbst und es macht in der Regel den meisten Anwendern auch ein wenig Spaß. Wie bereits gesagt, sollten Sie das Objektiv reinigen kontinuierlich durchführen, da so das Objektiv von Schäden verschont bleibt. Es muss auch nicht immer eine aufwendige Methode beim Objektiv reinigen sein. Je nach dem, wie viel Schmutz sich auf dem Objektiv befindet, reicht oftmals schon eine kleinere, gründliche Objektiv Reinigung!

Beachten Sie bitte all unsere Hinweise, die wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Objektiv reinigen gegeben haben. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Objektiv keinen Schaden nimmt.

Bestseller Objektiv-Reinigungsets

Es gibt natürlich auch schon fertig zusammengestelle Reingingssets zum Objektiv reinigen. Hier die Top10-Bestseller: